DGZF Pfandbriefrenditen

Quelle: Baufi24.de
  • Unter der Abkürzung DGZF wird die DekaBank Deutsche Girozentrale untergeordnet – das Wertpapierhaus der deutschen Sparkassen-Finanzgruppe.

    In regelmäßigen Abständen veröffentlicht die DGZF zusammen mit den Landesbanken die sogenannte Pfandbriefkurve, in der abgebildet wird, wie sich die Kreditkonditionen und Renditen für Pfandbriefe in der letzten Zeit entwickelt haben. Dabei handelt es sich auch um die Entwicklung von Hypothekenpfandbriefen, die für die Baufinanzierung eine herausragende Rolle spielen. Bausparer können so ermitteln, wie hoch die derzeitigen Immobilienfinanzierungszinsen sind.

  • Welche Rolle spielt die Pfandbriefkurve der DGZF für die Baufinanzierung?

    Der Pfandbrief ist eine Bankanleihe, die durch reale Sicherheiten wie zum Beispiel Immobilien abgesichert ist. Häufig werden Pfandbriefe auch durch Kredite abgesichert, die an Bundesländer oder den Staat vergeben werden. In der Regel sind Pfandbriefe allerdings durch Hypotheken oder eine Grundschuld – das heißt das Recht an einem Grundstück – gedeckelt. Der Kreditnehmer räumt der Bank also ein Recht auf seine Immobilie ein, bekommt dafür im Gegenzug allerdings ein Darlehen zur Baufinanzierung. Diese Hypothek wird dann als Pfandbrief am Kapitalmarkt gehandelt. Die Pfandbriefkurve der DGZF ist deshalb ein ausschlaggebender Indikator dafür, wie sich die Zinsen in der Baubranche entwickeln.

    Kreditnehmer, die planen ein Haus zu bauen, können anhand der Pfandbriefkurve der DGZF schnell ermitteln, auf welchem Stand sich die Zinsen für Pfandbriefe gerade befinden. Die Kurve wird täglich von dem Verband deutscher Pfandbriefbanken aktualisiert – dies gilt besonders für Hypothekenpfandbriefe.

  • Wie hoch ist die Rendite der Pfandbriefe gemäß DGZF?

    Da für Pfandbriefe verschärfte gesetzliche Vorschriften gelten, sind sie eine besonders risikoarme Anleiheform. Insgesamt ist das Kapital sogar mehrfach versichert. Denn nicht nur die Pfandbriefbanken haften mit ihrem Vermögen für die Deckung des Kredites, darüber hinaus ist der Kredit durch unterschiedliche Hypotheken abgesichert. Allerdings sinkt mit dem Risiko auch die Pfandbriefrendite. Zwar gelten Pfandbriefe als eine besonders sichere Anlage am Kapitalmarkt, allerdings haben sie auch den Ruf, wenig profitabel zu sein. Für Anleger mit geringen Renditeerwartungen sind Pfandbriefe trotzdem eine gute und vor allem langfristige Alternative zu risikoreichen Anlageformen wie zum Beispiel der Hochzinsanleihe oder der Nachrangigen Anleihe. Wie hoch die Zinsen für Pfandbriefe sind, ermittelt die DGZF regelmäßig in der Pfandbriefkurve, die den aktuellen Wert der Anleihe abbildet.

  • So kannst Du mit Hilfe der Pfandbriefkurve Kosten sparen

    Auch die Höhe der Zinsen für Baudarlehen verändert sich stetig. Derzeit stehen die Zinsen auf einem sehr niedrigen Niveau. Kredite sind nun also deutlich günstiger als vor wenigen Jahren. Allerdings kann sich die gesamte Zinslast durch eine hohe Kreditlaufzeit deutlich erhöhen. Langfristige Kredite wie zum Beispiel Baudarlehen sollten deshalb so schnell wie möglich zurückgezahlt werden, da auch niedrige Zinsen die Kreditkosten auf lange Sicht in die Höhe treiben. Um immer auf dem neuesten Stand über den Verlauf der Hypothekenzinsen zu bleiben, stellt die DGZF diesen Wert ebenfalls in ihrer Pfandbriefkurve dar. Anleger erhalten so einen Überblick darüber, welches Finanzinstitut deckungsfähige Immobilienkredite vergibt. Für Immobilieninteressierte hat dieser Wert jedoch nur eine untergeordnete Rolle. Denn der tatsächliche Hypothekenzins berechnet sich zuerst aus dem Wert der Immobilie, die beliehen wird, und der Eigenkapitalquote, über die der Kreditnehmer verfügt. Die Kurve der DGZF-Pfandbriefrenditen stellt demnach keinen verbindlichen Zinssatz dar, der in jedem Fall von dem Kreditinstitut eingehalten werden muss, sondern viel mehr einen generellen Trend, an dem sich der Kreditnehmer leicht orientieren kann.

Folgende Services findest Du hier:

Noch mehr Services hier...

  • TESLA Gewinnspiel* wartet auf Dich!

    * Du wirst sogar automatisch an der Verlosung eines TESLA Model S im Wert von 100.000 € teilnehmen, wenn Du unter den nächsten 500 Kunden von Kredit.Media bist, die über Kredit.Media Anträge für eine Bau- oder Immobilienfinanzierung eingereicht und ihre Darlehensverträge unterschrieben haben. Also du bekommst eine 1:500 große Chance zu gewinnen!

    Mehr Informationen.

  • Auch einige Gutscheine warten auf Dich

    Wenn Du jetzt über Kredit.Media eine Bau- oder Immobilien-Finanzierung beantragst und danach einen Darlehensvertrag vermittelt bekommst, gibt es ein zusätzliches Bonbon von uns!

    Unter vielen Anbietern wie Saturn, Amazon oder IKEA kannst Du Dir einen passenden Gutschein im Wert von mindestens 100€ bis 500€ aussuchen!

    Mehr Informationen.

  • Wir engagieren uns auch sozial !

    Für jede vermittelte Finanzierung erhält Kredit.Media Provision. Einen beachtlichen Teil der Provision spenden wir für weltweite soziale und gemeinnützige Zwecke, wie z.B. für Menschenrechts-Kampagnen oder für die Bekämpfung des fortschreitenden Analphabetentums auf der Welt.

    Wir freuen uns aufrichtig über jeden Beitrag, den Du leisten kannst, um unsere Umgebung ein bisschen gerechter und schöner zu machen.

style-5-top-orange

100 % KEIN RISIKO, GARANTIERT !

Du kannst bei Kredit.Media nichts verlieren, aber sehr viel GEWINNEN! Du wirst hier exzellent beraten und sparst sehr viel Geld und Zeit. Du GEWINNST hier mindestens einen Gutschein im Wert von 100 bis 500 € oder, wenn Du Glück hast, und einer von den nächsten 500 Kunden bist, die über Kredit.Media einen Bau- oder Immobilien-Darlehensvertrag einreichen und genehmigt bekommen, sogar sage und schreibe einen nigelnagelneuen TESLA S 60 im WERT von 100.000 € !

Ist das nicht krass?

style-5-bottom

Fotos v.o.n.u. Ingo Heemeier pixelio, Tim Reckmann pixelio, Konstantin Gastmann pixelio

© Kredit.Media 2016 Alle Rechte vorbehalten – Denn wir vermitteln das Vertrauen !